Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

Aktuelles.

14.12.2012
EMPOWERMENT UNTERM WEIHNACHTSBAUM.
Was Weihnachten und agiles Arbeiten gemeinsam haben. Flache Hierarchien und hohe Entscheidungsbefugnisse kennzeichnen nicht nur den Transformationsprozess, den das IT-Beratungsunternehmen FORTIS IT-Services GmbH zu einem agilen Unternehmen durchläuft. Beide Charakteristika lassen sich mit Einschränkungen und Glühwein auch auf das Weihnachtsfest anwenden. Das beginnt mit der Einsicht, „vor Gott sind alle Menschen gleich“ (eine extrem flache Hierarchie) und endet mit der Erkenntnis, dass niemand anderes die Entscheidungen über mein Leben und mein Projekt so gut fällen kann wie ich selbst. FORTIS ist ein weltanschaulich unabhängiges Unternehmen, dessen Mitarbeiter jedoch zum Großteil in einem christlichen Umfeld aufgewachsen sind. Weihnachten kann als ein Fest der Transformation und des Empowerments betrachtet werden, ganz unabhängig davon, ob man sich als Christ bezeichnet oder nicht. Es geht im Kern des Festes darum, dass Jesus Christus als Erlöser geboren wird, der durch seinen späteren Tod die Sünden der Menschheit auf sich nimmt. Im religiösen Sinn sollen Trost und Hoffnung die Furcht vor dem Tod nehmen. Im philosophischen Sinn ebnet dieses Opfer dem Menschen die Freiheit zur eigenen Entscheidung. Der Gläubige steht unerschütterlich im festen Glauben an Gott („Hier stehe ich und kann nicht anders!“). Der agile Mitarbeiter steht unbeirrbar in der Verantwortung, unternehmerische Entscheidungen zu treffen („Schön, dass ich hier stehen kann!“). „Empowerment“ ist in diesem Zusammenhang ein gutes Stichwort, das sowohl für die Religion als auch für agile Unternehmen zutrifft. Zu guter Letzt gibt es ein weiteres Merkmal, was Weihnachten und agiles Arbeiten eint: Beides soll Freude bereiten! FORTIS baut darauf, dass seine Mitarbeiter Lust haben, die gebotene Verantwortung zu übernehmen. Dabei gilt Freude ausdrücklich als treibende Kraft und als der höchste Wert! In diesem Sinne hält auch FORTIS über die Festtage inne und überlässt es ganz den Mitarbeitern, ob sie unterm Weihnachtsbaum Empowerment suchen oder nicht.