Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

Aktuelles.

19.10.2015
WEITERE SCRUM-WORKSHOPS INHOUSE DURCHGEFüHRT.
Die Anzahl der zertifizierten Professional Scrum Master ist bei FORTIS mittlerweile zweistellig FORTIS hat nach dem erfolgreichen Auftakt sein Angebot an inhouse durchgeführten Scrum-Workshops fortgeführt und ausgeweitet. In den Monaten von Juli bis Oktober wurden in Hamburg zwei weitere Workshops abgehalten, an denen insgesamt 16 interessierte FORTIS-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter aus vielen verschiedenen Business Teams teilgenommen haben.

Scrum-Workshop2

Nachdem im ersten Workshop nur drei Personen teilgenommen hatten, wurde diese Anzahl kontinuierlich hochgeschraubt: Beim zweiten Workshop von Juli bis August 2015 waren es sechs, beim dritten von September bis Oktober 2015 sogar zehn Personen. „Damit haben wir ein wesentliches Merkmal von Scrum im eigenen Angebot direkt mit umgesetzt: Besser werden durch inspect and adapt!“, erklärt Alexander Boehnke, der alle drei Workshops mit gestaltet hat.

Scrum-Workshop1

Meist unterstützte ihn dabei Ole Hansen tatkräftig, zuletzt war auch Knud Möhle mit von der Partie. Das Format war ausgelegt auf viermal fünf Stunden mit einer anschließenden Online-Prüfung auf SCRUM.org. Diese haben auch bereits einige Workshop-Absolventen abgelegt. Alleine in den vergangenen Wochen konnten vier neue Professional Scrum Master (PSM1) in den eigenen Reihen begrüßt werden. Damit hat sich ihre Anzahl bei FORTIS nunmehr auf einen zweistelligen Wert erhöht.

Scrum.org-Logo

Entsprechend positiv war nach beiden Durchgängen auch das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie wissen die Möglichkeit zur Weiterbildung in agilen Vorgehensweisen sehr zu schätzen und freuen sich darüber, nicht nur grundlegendes Know-how vermittelt zu bekommen, sondern dieses nach erfolgreicher Zertifizierung zum PSM1 auch erfolgreich in ihren eigenen Projekten einsetzen zu können. Die nächste Runde ist für das erste Quartal 2016 geplant, wozu es bereits zahlreiche Anfragen gibt.