Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbedingungen: Wir setzen u.a. Cookies ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies unserem Datenschutz entnehmen Sie bitte aus unserer Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung

2014 // Januar.

22.10.2014
NDR LOBT FORTIS ALS BEISPIELHAFTEN IT-ARBEITGEBER.
Kritischer Beitrag zu belastenden Arbeits-Bedingungen in der Branche. Anlässlich des nationalen IT-Gipfels 2014 in Hamburg hat der Norddeutsche Rundfunk am 21. Oktober einen kritischen Beitrag zu den Beschäftigungsverhältnissen in der IT-Branche veröffentlicht. Unter dem Titel „Flexibel bis zur Selbstaufgabe“ stellt Judith Pape die vorherrschenden Anforderungen an IT-Unternehmen dar. FORTIS IT-Services wird dabei als einziges positives Beispiel genannt.
20.10.2014
GEDANKENAUSTAUSCH ZWISCHEN WHATEVER MOBILE UND FORTIS.
Dialog über Anpassung der Geschäftsmodelle angesichts des beschleunigten Wandels – Jüngstes Treffen behandelte das Thema Onboarding. whatever mobile und FORTIS haben einen fruchtbaren Gedankenaustausch unter Gleichgesinnten begonnen, der interessante Parallelitäten der beiden Unternehmen zu Tage fördert. Begegnet ist man sich das erste Mal auf der 3. Agilen HR Conference im Mai in Köln und der Faden wurde einige Wochen später sowohl in den Räumlichkeiten FORTIS als auch bei whatever mobile in Hamburg wieder aufgenommen.
13.10.2014
DEUTSCHE FüHRUNGSKRäFTE DENKEN UM .
Mehr als drei Viertel der befragten Führungskräfte wünschen sich ein Paradigmenwechsel in der Führungskultur. Die Zeiten der wie selbstherrliche Könige agierenden Unternehmenschefs neigen sich dem Ende zu – wenn man einer neuen Kulturstudie des Bremer Beratungsunternehmens „Nextpractice“ glauben darf. Die Untersuchung „Führungskultur im Wandel“ bescheinigt den 400 befragten Managern eine selbstkritische Sicht auf die noch vorherrschende Praxis der Unternehmensleitung.
07.10.2014
BRANCHENMELDUNGEN SEPTEMBER 2014.
Wettbewerbsvorteile durch IT-Trends. Deutsche Firmen sehen die digitale Transformation überwiegend positiv. Dies belegt eine Umfrage des Storage-Spezialisten EMC unter 454 IT-Entscheidern. Mehr als die Hälfte der Unternehmen (58 Prozent) sind der Meinung, dass sie über IT-Trends wie Cloud, Social Media, Mobile und Big Data einen Wettbewerbsvorteil erreichen können. 30 Prozent der Befragten sehen die IT als einen wichtigen strategischen Faktor für das Unternehmenswachstum. Als wichtigste Gründe zur Implementierung neuer Technologien werden Einsparungen und erhöhte Leistungsfähigkeit (53 Prozent), verbesserte Kundenzufriedenheit (46 Prozent) und die Erneuerung von Produktlinien und Services (35 Prozent) genannt.